Hamburg Sülldorf

Hamburg Sülldorf

Zu schmal gibt’s nicht: Neubau eines Einfamilienhauses in Hamburg Sülldorf

Auftrag in Hamburgs Nordwesten, unweit der Elbe. Dort bauen wir auf einem bereinigten Grundstück ein Einfamilienhaus. Das Besondere: Das Grundstück ist fast viermal so tief wie breit: 46 zu 12 Meter.

Die Bauherren erhalten einen modernen, kubischen Neubau mit Flachdach, viel Glas und 211 Quadratmetern Wohnfläche zuzüglich knapp 33 Quadratmetern für die Tiefgarage.

Haupteingang und Garage liegen beide im Untergeschoss; außen getrennt von einem Hochbeet, innen verbunden mit einem Hauswirtschaftsraum und Gäste-/Arbeitszimmer. Das Untergeschoss ist großformatig gefliest.

Über eine Betontreppe mit Holzstufen gelangt man ins mit bodentiefen Fenstern ausgestattete Erdgeschoss mit Küche (mit freistehendem Küchenblock), Wohn- und Esszimmer. Das gesamte Erdgeschoss ist offen gestaltet, lediglich ein Kamin fungiert als Raumtrenner. Über große Schiebetüren betritt man von zwei Seiten den Garten beziehungsweise die Terrasse. Das Erdgeschoss ragt nach vorne einen Meter über Eingang und Tiefgarage hinaus.

Über die Treppe mit Glasbrüstung geht es ins Obergeschoss. Dort befinden sich das Schlafzimmer, das durch eine Ankleide erreicht wird, zwei Kinderzimmer und zwei geflieste Badezimmer – eines für die Eltern, das andere für die Kinder. Genau wie im Untergeschoss ist der Boden im Flur und in den anderen Zimmern mit Parkett ausgelegt. Über eines der Badezimmer ist eine kleine Dachterrasse mit Glasbrüstung als Patio zu erreichen und gewährt einen herrlichen Blick auf den Garten mit dem angrenzenden Wald.

Das Einfamilienhaus wird mit einer Wärmepumpe beheizt, es gibt eine kontrollierte Be- und Entlüftung. Die Fassade ist verputzt und mit einem Wärmedämmverbundsystem versehen. An nahezu allen Kunststofffenstern werden Raffstores angebracht.

Dieses Projekt zeigt: Auch auf einem schmalen Grundstück lässt sich ein moderner, großzügiger Wohntraum kreativ verwirklichen.